AVEVE: Beeindruckt von Riva’s nahtloser Integration von SAP C4C mit Gmail

AVEVE Group, der Marktführer in landwirtschaftlichem und gartenbaulichem Zubehör in Belgien, nutzt Riva für die Synchronisation von Kalendereinträgen, e-mails und Kontakten zwischen SAP C4C und Gmail. Für AVEVE waren die wichtigsten Kriterien bei der Suche nach einer CRM Datenautomation Lösung der Bedienkomfort und die Fähigkeit, relevante Informationen jederzeit bidirektional an die Vertriebsteams zu liefern, um dem Unternehmen Zeit und Geld zu sparen.

Im Überblick

AVEVE Group logo

Die AVEVE Group bietet Waren und Dienstleistungen vom Viehfutter bis zum landwirtschaftlichen Bereich an und ist für die größte Kette von gewerblichen Gartenzentren in Belgien bekannt. Das Unternehmen, mit Hauptsitz in Leuven, beschäftigt ca. 2.000 Menschen mit einem Jahresumsatz von 1,2 Milliarde Euro. Diese Erträge platzieren AVEVE unter den Top 100 Firmen in Belgien.

Die Anfänge von AVEVE Group datieren bis zur Gründung des römisch-katholischen Bauernbundes, Belgien’s Berufsverband für Bauern, 1890 zurück. Heute betreibt AVEVE 50 Unternehmen in Belgien und im Ausland.

Die Herausforderung

AVEVE implementierte 2017 SAP C4C und benannte einen Administrator für den IT Support für die Außendienstmitarbeiter, die SAP C4C für ihre Kundeninteraktionen nutzen. Die Firma war auf der Suche nach einem Weg, e-mails, Kalendereinträge und CRM Kontakte nahtlos zwischen SAP C4C und Gmail, dem integralen Tool für die Workflows der Vertriebsmitarbeiter, zu synchronisieren.

Bevor Riva ins Spiel kam, arbeiteten die Mitarbeiter ohne Synchronisationslösung. Dies führte dazu, dass der Außendienst oft mit Problemen zu kämpfen hatte. Vor allem das Wechseln zwischen dem CRM und e-mail System und dem Herunterladen und Hinzufügen bestimmter e-mails an Kundenprofile im CRM wurde als aufwendig angesehen.

AVEVE realisierte schnell, dass die Integration zwischen ihrem neuen SAP C4C und der Gmail Plattform entscheidend für die Synchronisation von Kalendereinträgen, e-mails und Kontakten war, um Zeit und auf Dauer auch Geld zu sparen.

SAP empfahl Riva als Lösung für ihre Synchronisationsprobleme und um den Verkaufs- und Kommunikationsprozess in der Firma zu verbessern. Riva erfüllte alle Anforderungen von AVEVE, die Datenautomation und am wichtigsten, die nahtlose Synchronisation zwischen der Google Agenda und den Kalendern in SAP C4C.

Das Unternehmen entschied sich zu Beginn für eine Riva Testumgebung und war sehr beeindruckt von der leichten Bedienbarkeit. AVEVE vermisste jedoch in der Testversion bestimmte Funktionen, Schritte und Synchronisationsprozesse und wechselte deshalb rasch zu Riva’s voller Version, um alle Vorteile genießen zu können.

Die Lösung

Riva wird verwendet, um SAP C4C und Gmail für 350 Nutzer bei AVEVE zu synchronisieren.

Insgesamt lief die Einrichtung für AVEVE problemlos und erfolgreich ab. Das Riva Support Team stellte eine „Getting Started“ Session für die Vorbereitungen zur Verfügung und betreute die AVEVE Mitarbeiter bei den ersten Schritten. Die Verbindung wurde speziell an die spezifischen Bedürfnisse und Anforderungen der AVEVE Group angepasst und die Firma war bestens auf den Prozess vorbereitet.

Nach dem Testen wurde Riva in die Produktionsumgebung des CRM der AVEVE Group implementiert. Obwohl das Unternehmen mit ein paar wenigen Herausforderungen während der Umstellung konfrontiert war, war AVEVE äußerst zufrieden mit dem Riva Team. Trotz dem Zeitunterschied zwischen der Firma in Europa und Riva in Kanada erhielt AVEVE konsequent und zeitnah die benötigten Updates vom Riva Success Team.

Jetzt profitiert AVEVE von der zuverlässigen Synchronisation der e-mails und Kalender Integration. Letzteres war das vielleicht wichtigste für die Außendienstmitarbeiter.

Die Ergebnisse

Riva ermöglicht es AVEVE Group’s Verkaufsteam effizienter in SAP C4C und Gmail zu arbeiten. Die Mitarbeiter müssen nicht länger zwischen den Systemen hin und her wechseln, da beide nun integriert sind. Zusätzlich können die Nutzer jetzt entscheiden, welche e-mails sie automatisch zum CRM synchronisiert haben möchten.

Riva hat den CRM Wert durch seine Benutzerfreundlichkeit für die Terminfestlegung für die Außendienstmitarbeiter erhöht. Die Mitarbeiter können nun mithilfe ihrer synchronisierten Google Agenda sofort sehen, ob bereits ein anderer Termin für einen bestimmten Zeitpunkt geplant ist, was ihnen Verwirrung und Überschneidungen bei der Zeitplanung erspart.

„Ich war wirklich beeindruckt vom Support des Riva Teams. Trotz der verschiedenen Zeitzonen haben sie immer einen Weg gefunden, so schnell wie möglich für uns da zu sein.“, sagte Erwin Verstraelen, CIO, AVEVE Group.

Die AVEVE Group wird auch in Zukunft von Rivas erweiterte Flexibilität und Stabilität profitieren. Denn das Unternehmen plant ihre CRM Integration mit der Option, in SAP C4C erstellte Einladungen an bestimmte Kunden zu versenden, zu erweitern.

Weitere Informationen