Ist Ihnen Ihr CRM Metrics Dashboard nützlich? Schaffen Sie es mit Ihrer bisherigen Methode, Interactions aufzuspüren, Profit zu machen?

“Leider basieren viele Dashboards auf fehlerhaften Metrics und Messverfahren, die keine gute Voraussetzung für Erfolge sind. Diese Dashboards werden sicher nicht zu profitablem Wachstum und Erfolg führen, sondern nur zu vergeudeten Ressourcen.“ RKM Research & Communications, 2016

Tracking-InteractionsHeutige Firmen müssen ständig durch Berge von Daten waten, um auch nur die einfachste Aufgabe zu erfüllen. Wir werden ständig gebeten, mehr mit und aus unseren Daten zu machen, es werden uns aber gleichzeitig weniger Ressourcen zur Verfügung gestellt. Das Wichtigste an einem Corporate Dashboards ist es, die Metrics so zu definieren, dass man dadurch einen sachlichen und dynamischen Blick auf die Daten erhält, um diese leicht und effektiv in wichtige Informationen umzuwandeln.

Das treibende Element eines jeden Dashboards ist es die Key Performance Indicators [KPIs] so zu organisieren, dass man sie auf die Art und Weise effektiv nutzen kann, wie man es ursprünglich festgesetzt hatte. Hierfür gibt es Leitprinzipien, die helfen ein Dashboard zusammen mit den heutigen CRM Systemen effektiv zu nutzen.

Wenn Sie Ihre KPIs einstellen, versichern Sie sich, dass sie auch unmittelbar auf Ihre Sales Opportunities anwendbar sind. Ihre KPIs müssen unbedingt mit der Sales Strategie Ihrer Firma verknüpft sein. Sie müssen in der Lage sein, eine Opportunity, die auf Ihren angesammelten KPIs basiert, ausführen zu können. Wenn nicht, vergeuden Sie nur jedermanns Zeit. Die Funktionalität des Dashboards mit seinen festgelegten KPIs hängt von der Häufigkeit ab, mit der Sie die Informationen überprüfen. Wenn der Support Service Ihrer Firma weiß, dass Sie z.B. stündlich Ihre Daten überprüfen, kann er Sie rechtzeitig mit wichtigen Informationen unterstützen – eine Unterstützung, die bei einem Verkauf von enormen Nutzen sein kann.

Wichtig ist, dass Ihr Metrics Dashboard einfach gehalten sein muss und nicht mehr als 20 KPIs enthalten sollte. Mehr würde Ihre Zeit und Effektivität bei der Durchführung eines Verkaufabschlusses nur mindern. Aber genauso wichtig für diesen Prozess ist es, dass jeder Dashboard-Besitzer sich darum kümmert, seine Kollegen, die ihn im Urlaub vertreten, anzulernen und ihnen Schritt-für-Schritt sein Dashboard zu erklären, so dass sie jederzeit einspringen können. Es sind bereits zu viele Opportunities verloren gegangen, weil Kollegen vom Support Team oder Manager nicht wussten, wie man das Dashboard richtig nutzt.

Wenn Sie jetzt Ihr Dashboard so eingestellt haben, dass Ihre Sales Opportunities maximiert werden, versichern Sie sich, dass Sie daran gedacht haben, Ihre neu gefundenen Informationen auch an Ihre Kollegen in der Firma weitergeleitet zu haben. Rivas e-mail Integration ermöglicht es Ihnen – wenn es ordnungsgemäß in den Informationsfluss Ihrer Firma eingebunden wurde –  Ihre neuen Errungenschaften binnen Sekunden zu verbreiten.