Führendes Lagertechnik & Materialfluss Unternehmen ersetzt Oracle PIM Sync durch Riva

Riva synchronisiert rasch Kontakte, Kalender, Aufgaben und e-mails zwischen CRM und e-mail Systemen, genauso wie ein geübter Gabelstaplerfahrer Paletten und Kisten in einem Lager verschiebt. Riva arbeitet zuverlässig. Es synchronisiert CRM-Systeme direkt mit Microsoft Exchange, man kann dabei auf Outlook Plugins oder das Installieren oder Konfigurieren von separaten mobilen Anwendungen verzichten. Es ist außerdem ideal für große Unternehmen mit hunderten oder tausenden von CRM Nutzern, die über ein großes Gebiet verstreut sind.

Überblick

Der Erfolg von weltweit operierenden Unternehmen basiert auf Innovation, Technologie und fein abgestimmten Geschäftsprozessen. Da “Customer Relationship Management“ (CRM)-Systeme Kunden-Interaktionen und Käufe, die das Herz eines Unternehmens darstellen, verfolgen, ist es entscheidend, CRM-Systeme nahtlos mit geschäftlichen e-mails zu verbinden. Außerdem ist für die Mehrheit der weltweit tätigen Unternehmen das dominierende betriebliche Mail-System Microsoft Exchange. Ein führendes Lagertechnik & Materialfluss Unternehmen ersetzt Oracle PIM Sync durch Riva, um Oracle CRM On Demand und Microsoft Exchange für hunderte von Nutzern zu synchronisieren.

Die Herausforderung

Jahrelang hat das Unternehmen Oracle PIM Sync verwendet, um Oracle CRM On Demand mit Microsoft Outlook für seine Nutzer zu synchronisieren. Die Outlook-Integration half Vertriebsmitarbeitern, effizienter zu arbeiten und die Basisinformationen zu synchronisieren.

Die Herausforderung besteht darin, dass der Verwaltungsaufwand von Oracle PIM Sync, und allen Outlook-Plugins sich dramatisch erhöht, wenn Unternehmen CRM-Daten für Hunderte oder Tausende von Nutzern synchronisieren müssen. (Besonders, wenn diese Nutzer über eine weite Region wie Europa oder Nordamerika verteilt sind, und die CRM-Integration für Windows-PCs, Mac-Desktops und Laptops benötigt wird, sowie für mobile Endgeräte von iPads bis zu Samsung Smartphones).

Die Lösung

Die Lagertechnik & Materialfluss Gesellschaft setzte sich mit ihrem Berater für Oracle CRM On Demand zusammen. Der Consultant stellte fest, dass Riva am besten geeignet ist, um Oracle CRM On Demand mit Microsoft Exchange zu synchronisieren. Das Unternehmen evaluierte Riva und implementierte es im Anschluss für ein paar hundert Vertriebsmitarbeiter.

Das Unternehmen installierte Riva auf einem Windows-Server. Eine einzige Installation. Dann wurde eine regelbasierte Synchronisations-Regel geschaffen und diese in kurzer Zeit für ein paar hundert Vertriebsmitarbeiter eingerichtet. Es gab keine Outlook-Plugins zu installieren oder zu konfigurieren, noch gab es Support-Anrufe oder Tickets zu bearbeiten. Und das Unternehmen erkannte sofort, wie einfach es sein würde, die Nutzerzahl zu erweitern und nahtlos Ihre Oracle CRM On Demand und Exchange Accounts zu synchronisieren.

Die Resultate

Da Riva Oracle CRM On Demand direkt mit Microsoft Exchange synchronisiert, werden alle e-mail Clients und mobilen Endgeräte unterstützt. Auch ist Oracle PIM-Sync nur auf Windows Outlook begrenzt. Dies hatte zur Folge, dass das Unternehmen mit Hilfe von Riva, sozusagen über Nacht, Oracle CRM On Demand mit allen Versionen von Microsoft Outlook, Outlook Web Access (für Nutzer, die gelegentlich OWA verwendeten, um e-mails zu verwalten oder auf Kontaktdaten zuzugreifen) und Outlook für Mac synchronisieren, sowie für alle führenden mobilen Endgeräte (iPad, iPhone, Android, BlackBerry und Windows Phones) verwenden konnte.

Riva stellte sich außerdem als wertvoll heraus, da eine fein abgestimmte Kontrolle darüber stattfand, was und auf welche Weise synchronisiert werden sollte. Darüber hinaus synchronisiert Riva mehr als nur die Basics. Es synchronisiert Oracle CRM On Demand Kontakte, Leads, Kalender, Tätigkeiten, zu erledigende Aufgaben, Chancen, Service-Anfragen und noch einiges mehr. Riva ermöglicht Vertriebsmitarbeitern, gezielt auszuwählen, welche e-mails sie synchronisieren wollen, anstatt alle automatisch zu synchronisieren. Und Riva kann dahingehend angepasst werden, dass in Oracle CRM On Demand benutzerdefinierte Felder und benutzerdefinierte Objekte synchronisiert werden.

Riva erlaubte eine Reduzierung der manuellen Dateneingaben in Oracle CRM On Demand. Und es ermöglichte Vertriebsmitarbeitern, flexibel in Microsoft Outlook, Outlook Web Access, Mac oder einem mobilen Endgerät schnell und einfach CRM On Demand Kontakte, Kalendereinträge, Aufgaben, Opportunities (Verkaufschancen) und Service-Anfragen zu bearbeiten